Modulgebäude/Modulbau

Als Modulbau bzw. - gebäude bezeichnet man Bauten, deren Entstehung auf vorgefertigten Gebäudemodulen basiert. Der Grad der Vorfertigung kann, inkl. des Innenausbaus, bis zu 90 Prozent betragen. Nach dem Transport zum gewünschten Gebäude-Standort werden die Module zu einem dauerhaften Gebäude zusammengefügt. Abnahmen von Materialien, technischen Installationen und bauphysikalischen Eigenschaften sind so schon vor der letztendlichen Aufstellung vor Ort möglich. Wesentliche Vorteile sind eine extrem kurze Bauzeit vor Ort und die signifikante Reduzierung der Bauemissionen (Lärm und Staub). Kalkulationssicherheit, Kostentransparenz und langfristige Investitionssicherheit sind weitere Argumente für diese hochwertige Bauweise.